Das im Vertrieb verwendete Frostfleisch stammt aus EU-Schlachtbetrieben, fast ausschließlich aus Deutschland, Luxemburg, Frankfreich und den Niederlanden. Das Geflügel kommt aus Brütereien, in denen die Hühner nicht zur schnellen Mast mit Antibiotika gespritzt werden. Das Pferdefleisch stammt aus Pferdemetzgereien, größtenteils aus Belgien.

Also absolut frische und geprüfte Ware. Es wird kein billiges Fleisch aus Notschlachtungen und keine Schlachtabfälle verwendet und es stammt ausschließlich von Tieren, dessen Fleisch auch für den menschlichen Verzehr geeignet wäre. 

 

Das Fleisch unterliegt bereits am Schlachthof strenger veterinärmedizinischer Kontrolle.

Der Preiskampf im Frisch-/Frostfleischmarkt und die stetig steigende Nachfrage seitens der Hundebesitzer öffnet zweifelhaften Händlern Tür und Tor.

Der Billigste kann nicht der Beste sein- und der Teuerste muss nicht die beste Qualität bieten.

 

Für eine geschlossene Kühlkette und Frische bevorzugen wir einen renommierten Händler (Mulder), von dem wir überzeugt sind.   

Die Rohware wird ausgesucht, wird am Tag der Lieferung  gewolft, portioniert und schockgefrostet.

 

Was drin ist, steht auch drauf! Die Rezepturen sind ausgewogen und wurden mit langjähriger Erfahrung entwickelt.

 

Das Futter sollte langsam Auftauen, entweder im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur.

Im Kühlschrank hält sich das aufgetaute Futter dann 2-3 Tage.